Detail

show:room Highlight

ArchDaily – Die weltweit meist besuchte Architekturplattform

Vor mehr als fünfundzwanzig Jahren hat Tim Berners-Lee am CERN in der Schweiz das "World Wide Web" Protokoll eingeführt und damit das Zeitalter des Internets eingeläutet. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich dieses globale Informationsnetzwerk rasant weiterentwickelt und beeinflusst zunehmend, wie Architektur im realen Raum konzipiert, produziert, diskutiert und schließlich umgesetzt wird.

Vor zehn Jahren startete ArchDaily mit einer Mission. Architekten, die mit der Planung für die nächsten drei Milliarden Stadtbewohner beauftragt waren, sollten Inspiration, Wissen und die erforderlichen Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden. Es gab nur zwei Leitprinzipien: wenig bekannte Architekten sollten in der Lage sein, mit architektonischen Größen zusammen zu arbeiten und all dies sollte für alle frei und zugänglich sein. Dieser einzigartige Weg führte zur Entstehung der meistbesuchten Architektur-Website der Welt mit über 350.000 täglichen Lesern.

ArchDaily ist ein Projekt des Internets, das sich stetig weiterentwickelt. Es ist ein Experiment zur Archivierung und Verbreitung von Diskursen sowie zum Austausch von Inhalten im Zusammenhang mit Architektur und Urbanismus in einem Ausmaß, das noch vor zwei Jahrzehnten nicht möglich war. Sie verbinden Menschen aus der entwickelten und der sich entwickelnden Welt, indem sie eine Plattform bieten, die in vier Sprachen (Spanisch, Englisch, Portugiesisch und Chinesisch) funktioniert, um sicherzustellen, dass diese Diskussionen einem möglichst breiten globalen Publikum zugänglich sind.

Lesen Sie hier mehr über ArchDaily >>>

Infografik: 7 Jahre ArchDaily
FunderMax auf ArchDaily >>>